Gut eine Woche nach der Produktpräsentation von ApoTune auf der diesjährigen Expopharm in Düsseldorf ziehen wir ein erfreulich positives Feedback. Unsere neue Software ApoTune hat viele Apotheker fasziniert.

Andreas Surmann: „Die Neuvorstellung unseres Produkts ApoTune war in unseren Augen ein voller Erfolg. Wir haben so viel positive Resonanz bekommen, dass wir die Nachfrage kaum bewältigen können. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut.“

Vier Tage lang haben wir unser neues Softwaresystem dem Fachpublikum präsentiert. Marius Holzwarth: „Für uns war es nicht nur die Markteinführung von ApoTune, sondern auch die erste Präsentation des Produktes vor großen Publikum. Wir haben zwar schon während der Entwicklung eng mit rund 20 Apotheken zusammengearbeitet, dass ApoTune aber so gut ankommen würde, daran haben wir im Traum nicht gedacht.“

ApoTune soll vor allem die alltäglichen Aufgaben und Prozesse in Apotheken optimieren. Dabei unterstützt das System die Apotheken durch die Dokumentation apothekeninterner Prozesse und bei der logistischen Optimierung des lokalen Botendienstes. Das neue System berechnet Fahrtrouten sogar filialübergreifend. Die Tour kann auf ein oder mehrere Fahrzeuge verteilt werden. ApoTune sorgt für eine lückenlose Dokumentation der Fahrten. Dank einem LiveTracking der Fahrzeuge über die ApoTune-App, lassen sich gegenüber den Kunden am Telefon verbindliche Aussagen zur voraussichtlichen Lieferzeit ihrer Medikamente treffen. Das ist aber noch nicht alles!

Neben der Optimierung des Botendienstes unterstützt ApoTune auch im Qualitätsmanagement der Apotheken. Eine Anbindung an die Telefonanlage gibt uns die Möglichkeit jedes Telefonat am Kunden oder Lieferanten zu dokumentieren, sodass viele interne Fragen direkt beantwortet werden können. Ein komplettes Aufgabenmanagement für regelmäßig wiederkehrende Aufgaben ermöglicht die digitale und lückenlose Dokumentation aller QM-Aufgaben. ApoTune erinnert die Apothekenmitarbeiter an ihre Aufgaben im und dokumentiert deren Abschluss mit Mitarbeiterkennzeichen und Zeitstempel. Durch das automatische Berichtswesen kann zur Dokumentation ein regelmäßiger Ausdruck der abgezeichneten Aufgaben erfolgen, sodass die Apotheke jeder Zeit für ein QM-Audit vorbereitet ist.

In den nächsten Wochen wird es nun darum, die bereits eingegangenen Bestellungen abzuarbeiten!